zur Rawuza-Ausflugstipps-Startseite 

Hochseilklettergarten im Gänsehäufelbad in Wien

Klettergarten Gänsehäufel

Der Hochseilklettergarten im Gänsehäufelbad in Wien öffnet für Kinder ab 110 cm Körpergröße neue Perspektiven.

Während der Badesaison von Mai bis September haben Familien mit Kindern die Möglichkeit, im Hochseilklettergarten im Gänsehäufelbad in der Donaustadt in Wien ihre Fertigkeiten zu üben und unter Beweis zu stellen - auf zehn Parcours, Boulderwänden und Slacklines.

Wissenswertes für Familien zum Hochseilklettergarten im Gänsehäufelbad

  • Die Elemente des Hochseilklettergartens sind direkt im alten Pappelbestand des Wiener Traditionsbades gebaut.
  • 79 Plattformen in Höhen bis zu acht Metern und 29 Flying-Fox-Anlagen sorgen für Abwechslung pur beim Klettern - auf über 1.500 m Länge!
  • Sicherheit ist natürlich wichtig im Klettergarten, daher ist ein Elternformular durchzulesen und zu unterschreiben.
  • Ausgerüstet mit Helm, Gurt und zwei Karabinern wird zuerst eine Sicherheitseinschulung absolviert, bevor der Einschulungsparcours in Angriff genommen wird.
  • Kinder unter acht Jahren dürfen nur in Erwachsenenbegleitung in den Gelben Parcours. Kinder unter 10 Jahren benötigen Erwachsenenbegleitung für den hellblauen, blauen und grauen Parcours.
  • Die drei gelben Parcours dienen als Kinder- und Einstiegsparcours.
  • Der hellblaue Parcours führt in mittlere Höhen, die beiden blauen Parcours ganz nach oben.
  • Mit einer großen Flying-Fox-Runde lockt der rote Parcours, Voraussetzungen sind eine Körpergröße von mindestens 130 cm und ein Alter von zehn Jahren.
  • Die Elemente im grauen und schwarzen Parcours bieten echte Herausforderungen und sind daher nur für sehr geübte Kletterer geeignet.
  • Boulderwände, Slacklines, Giant Swing und Free-Fall runden das Klettererlebnis ab.
  • Der Treffpunkt für kletterwütige Familien, die nicht ins Bad gehen möchten, ist beim Info-Point vor dem Haupteingang ins Gänsehäufelbad (täglich um 11, 13, 15 und 17 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen zusätzlich zu jeder vollen Stunde von 10 bis 17 Uhr).
  • Wird der Ausflug in den Hochseil-Klettergarten mit einem Ausflug ins Gänsehäufelbad verbunden, ist der Bad-Eintritt vorher an der Badekassa zu bezahlen.

Mein Herz klopft laut, während ich meine Kinder von unten beim Klettern im Hochseilklettergarten beobachte und ja, bewundere – für ihren Mut und ihre Geschicklichkeit.

Weitere Angebote im Wiener Gänsehäufelbad 

  • Badestrand, Sportbecken
  • Mehrzweckbecken, Wellenbecken
  • Kleinkinderbecken und Wasserspielgarten
  • Wasserrutsche 
  • Beachvolleyball, Fußball, Basketball
  • Minigolf
  • Stand Up Paddling Center

 


Anfahrt:

Anfahrt Für Familien, die mit dem Auto anreisen, steht ein großer (gebührenpflichtiger) Parkplatz direkt vor dem Wiener Gänsehäufelbad zur Verfügung. Auch die Anreise mit Öffis ist zum Hochseilklettergarten möglich: U1 bis Kaisermülen/VIC und dann mit dem kostenlosen Bäderbus bis direkt zum Bad oder mit den Bussen Linie 92A und 92B bis zur Station Mendelssohngasse.

3.584 mal angeklickt
E-mail an die Redaktion: zuletzt aktualisiert am 18.08.2016
von Silvia Kobsik

Wo findest du diesen Tipp?


1220 Wien
Moissigasse 21



Route planen