zur Rawuza-Ausflugstipps-Startseite 

Kunsthaus Graz

Kunsthaus Graz

Kunsthaus Graz – Der „friendly alien“ inmitten der Stadt

Das Kunsthaus Graz ist Teil des Universalmuseums Joanneum. Im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres wurde es 2003 errichtet und hat sich seither als fester Bestandteil der Museumslandschaft in Graz etabliert. Die Familien finden hier ein Ausstellungsspektrum, das sich auf neue und neuste Kunst konzentriert. Auch die biomorphe Struktur des Musemsgebäudes ist sehenswert.

Highlights für Familien im Kunsthaus Graz

  • Das Kunsthaus ist das Ausstellungszentrum für Gegenwartskunst in Graz. Hier lernen die Familien die österreichische und internationale Kunst von 1960 bis heute kennen.
  • Das moderne dunkle Gebäude sticht zwischen den roten Ziegeldächern der umliegenden Häuser hervor. Stilistisch wird es der Blob-Architektur zugeordnet.
  • Eine weitere Besonderheit ist die BIX Medienfassade an der Ostseite des Kunsthauses Graz. Diese gleicht einem überdimensionalen Bildschirm, auf dem die Erwachsenen und Kinder häufig künstlerische Produktionen sehen.
  • Das Vermittlungsprogramm des Kunsthauses Graz ist groß. Vor allem für Kinder und Jugendliche wird ein breites Spektrum der Kunstvermittlung angeboten. Bei Workshops, Sonderführungen und Expeditionen durch die Ausstellungen bekommen die Kids Zugang zu moderner Kunst.
  • An jedem ersten Samstag im Monat um 14 Uhr treffen sich die „Space Kids“, Kinder von sechs bis zehn Jahren) zu einem Workshop. Das Kreativprogramm zu aktuellen Ausstellungen oder der Architektur des Kunsthauses reicht von Erlebnisrundgängen bis zum Ausprobieren künstlerischer Techniken (€ 4,- pro Kind).
  • Programme und Sonderveranstaltungen für Schulklassen von der 1. bis zur 13. Schulstufe vermitteln altersgerecht Sichtweisen und Einblicke in Ausdrucksmöglichkeiten, Farben und Formen der Kunst.
  • Der "Wirbel in der Bubble" (vier bis 14 Jahre) findet am letzen Schultag vor den Semesterferien im Kunsthaus Graz statt. Neun Erlebnisstationen, die Anwesenheit von Künstlerinnen und Künstlern und ein attraktives Programm fördern Kreativität und Freude an der Kunst bei den Kindern.

Der Name "friendly alien" ist wirklich passend. Das Gebäude liegt wie ein fremdes Wesen inmitten des Viertels, und trotzdem wirkt es nicht fehl am Platz und irgendwie sympathisch. Wirklich sehr beeindruckend. Wir haben Ulla zum Wirbel in der Bubble begleitet und sie war total begeistert.

Universalmuseum Joanneum: weitere für Familien interessante Museen in Graz



3.032 mal angeklickt
E-mail an die Redaktion: zuletzt aktualisiert am 17.02.2017

Wo findest du diesen Tipp?


8020 Graz
Lendkai 1



Route planen