zur Rawuza-Ausflugstipps-Startseite 

Smaragdweg ins Habachtal in Bramberg

Habachtal bei Bramberg

Bei der Wanderung durch das idyllische Habachtal können sich Kinder auf die Suche nach Smaragden machen

Der Smaragdweg im Bramberger Habachtal ist ein Themenweg, der den Familien die Schönheit des Nationalparks präsentiert. Auf der 8 km langen Wanderung können die Kinder und Eltern ihr Wissen über Mineralogie und Geologie auffrischen oder erweitern.

Alle wichtigen Informationen über das Habachtal im Pinzgau

  • Smaragde aus dem Habachtal erreichen bei internationalen Sammlern Spitzenpreise - die Farbe dieser Steine ist einzigartig und besonders begehrt.
  • Bis 1939 wurden hier kommerziell Smaragde geschürft - mittlerweile suchen hier nur noch Hobby-Mineraliensammler.
  • Der wohl berühmteste Stein aus dem Habachtal ist die so genannte Smaragd-Madonna. Der wunderbare Stein ist im Museum in Brambach zu bestaunen.
  • Das ganze Tal zieht sich 14 Kilometer bis zu Talschluss. Am Ende finden Wanderer die romantisch gelegene Moa-Alm.
  • Im Winter finden sich kaum Menschen in dem Tal. Die Lawinengefahr ist erheblich und so kehrt vollkommene Stille in das idyllische Tal ein.

Alle Informationen zum Smaragdweg im Habachtal bei Bramberg am Wildkogel

  • Am Smaragdweg erfahren Eltern und Kinder viel wissenswertes über die Mineralogie und Geologie des Habachtales.
  • Der Smaragdweg startet gleich beim Info-Häuschen beim Parkplatz in Brambach. Der Weg fürht die Familien entlang des rauschenden Habach zum "Grünen Boden".
  • Zahlreiche Hinweistafeln lüften die Geheimnisse des Habachtals und der mystischen Venedigermandeln.
  • Vorbei an zahllosen Quellen und durch leicht bewaldeten Almen gelangen Eltern und Kinder zur Sagenfigur, die den Wanderern die "Sage von der Fanzenwand" erzählt.
  • Beim Gasthaus Alpenrose können sich Mineraliensucher geeignetes Werkzeug zum Suchen von Smaragden ausborgen. Die Mure hinter dem Gasthaus birgt so manchen kostbaren Schatz.

Ich hoffe ich finde einen von diesen grünen Steinen. Irgendwo unter diesem ganzen Geröll in dem Bach wartet sicher der ganz große Smaragd auf mich - den kann ich mir dann auf einer Kette um den Hals hängen.

Eckdaten zur Smaragdsuche im Habachtal im Pinzgau

  • Start beim Habach-Parkplatz
  • Themenpfad folgen
  • Suche beim Gasthaus Alpenrose (bei der Mure)
  • Geräte zum Schürfen: Ausborgen im Gasthaus Alpenrose
  • Zum Abschluss: Ahornsee mit grandioser Bergkulisse
  • nominiert für die ORF-Sendung 9 Plätze, 9 Schätze 2017

 



819 mal angeklickt
E-mail an die Redaktion: zuletzt aktualisiert am 22.10.2017
von Thomas Böhm

Wo findest du diesen Tipp?


5733 Bramberg am Wildkogel
Habach 17



Route planen

Hotelempfehlungen: