zur Rawuza-Ausflugstipps-Startseite 

Naturpark Ötscher-Tormäuer mit Ötschergräben

Naturpark Ötscher Tormäuer

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer mit seinen Ötschergräben erstreckt sich rund um das Wahrzeichen der Region, den 1.893 m hohen Ötscher

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer ist landschaftlich für seine tiefen Schluchten, die Ötscher-Gräben, bekannt. Die Kinder erfahren an mehreren Naturerlebnis-Station Interessantes und zugleich Lustiges. Zahlreiche Ausflugsziele bieten sich zum Erkunden an.

Allgemeines zum Naturpark Ötscher-Tormäuer

  • Der 170 km² große  Naturpark entstand 1970 rund um den weithin sichtbaren Ötscher und erstreckt sich über die Gemeinden Gaming/Lackenhof, St. Anton an der Jeßnitz, Puchenstuben, Annaberg und Mitterbach am Erlaufsee.
  • Hohe Gipfel, tiefe Schluchten und eine urwüchsige Natur kennzeichnen den Naturpark Ötscher-Tormäuer in der niederösterreichischen Eisenwurzen.
  • Die naturliebhabenden Familien sind vom Wechselspiel aus bizarr geformten Felsen, Wasserfällen und Höhlen, stillen Wäldern und Almgebieten sowie den herrlichen Aussichtspunkten fasziniert.
  • Die Ötschergräben werden auch als „Grand Canyon Österreichs“ bezeichnet. Zahlreiche Wanderwege, von familienfreundlich bis anspruchsvoll, erschließen den Naturpark Ötscher-Tormäuer.
  • Die Erlebnisstationen an den Naturpark-Eingängen kommen mit den informativ-spielerischen Elementen vor allem bei den Kindern gut an. So können die Familien am Glücksrad Fragen beantworten, mit zwei Spiegel hantieren oder bei den interaktiven Rastplätzen Wissenswertes  zu den Themen Wildkräuter, Fische und Wasser erfahren.
  • Spezielle Angebote für Kinder im größten Naturpark Niederösterreichs:
    • Unterwegs mit Ferraculus & Professor Eisenstein – für junge Detektive
    • Nupsi, der Reisehamster (Maskottchen)
    • Wilde Wunder inklusive!
  • Absolut sehenswert ist die Wanderung zum Trefflingfall, wo sich die tosenden Wassermassen über mehrere Kaskaden und über 120 Höhenmeter ins Tal stürzen.  Aber auch die Ötscher-Tropfsteinhöhle lädt in eine unterirdische Wunderwelt mit uralten Tropfsteinen, Sinterbildungen, einen unterirdischen See und eine Märchenhalle ein.

Papa und ich waren am Gipfel vom Ötscher, der Panoramablick war echt unvergleichlich. Wir haben uns ein Männerwochenende gegönnt und haben im Ötscherschutzhaus übernachtet. Das ist halt wirklich was für wilde Kerle!

Weitere Attraktionen im Naturpark Ötscher-Tormäuer

  • Die Kartause Gaming
  • Die Kohlerhöhle bei Annaberg
  • Klettergarten Wienerbruck
  • Astrostation am Hochbärneck
  • Monsterroller auf der Gemeindealpe bei Mitterbach
  • Holzknechtsmuseum in Trübenbach
  • Erlebniswelt Mendlingtal (Holztriftanlage)
  • Erlebnisdorf Puchenstuben
  • Der Ötscherland-Express (historische Schmalspurbahn)
  • Bummelzug"Ötschis Bahnorama"

9 Plätze - 9 Schätze .... alle Tipps auch auf rawuza



4.728 mal angeklickt
E-mail an die Redaktion: zuletzt aktualisiert am 12.10.2016

Wo findest du diesen Tipp?


3283 St. Anton an der Jeßnitz
St.Anton/Jeßnitz Nr. 5



Route planen