zur Rawuza-Ausflugstipps-Startseite 

Waldlehrpfad in Puch bei Hollabrunn

Waldlehrpfad Puch

Der liebevoll gestaltete Waldlehrpfad Puch erklärt Kindern das Ökosystem Wald mit all seinen Lebewesen im Weinviertel

Ein Waldlehrpfad, der in seiner Gestaltung wohl einzigartig in Österreich ist, ist jener in Puch bei Hollabrunn. Der durch Privatinitiative und mit viel Herz und handwerklichem Geschick angefertigte Themenweg bringt den Kindern an mehr als 25 Stationen den Wald mit all seinen Besonderheiten näher.

Erlebenswertes am Waldlehrpfad Puch

  • Die Zufahrt zum Waldlehrpfad ist sowohl aus Richtung Breitenwaida und Ameisthal kommend gut ausgeschildert.
  • Die Anfänge des Lehrpfades reichen ins Jahr 1997 zurück, durch das Engagement der Familie Wiesböck - nach einer Idee der Hauptschullehrerin Irmgard Friedrich – wurde in den letzten Jahren etwas ganz Einzigartiges geschaffen.
  • Die genaue Anzahl an Stationen ist nur schwer zu definieren, da der Waldlehrpfad bei Hollbarunn ständig erweitert und immer wieder mit neuen Exponaten bestückt wird.
  • Der 2 km lange Waldlehrpfad der etwas anderen Art ist ideal für Familien, die die Natur hautnah erleben möchten, und die sich nicht mit einer 08-15 Baumbeschreibung zufrieden geben.
  • Unterwegs lernen die Kinder das Ökosystem Wald mit all seinen Lebewesen kennen und verstehen. Der Spaziergang wird zum aufregenden Erlebnis für alle Sinne. Dafür sorgen zahlreiche interaktive Elemente, die zum „Be-greifen“ einladen.
  • Hier erfahren die Kinder etwa, dass ein Waldameisenvolk an die 500 Königen hat oder dass man mittels der Lebensringe die Lebensgeschichte einen Baumes nachlesen kann.
  • Bei einer Station werden den Familien abgestorbene Baumschwämme präsentiert, die an zwei Pfosten „montiert“ sind. Mit dem Brennwert von Holz beschäftigt sich wiederum eine andere Station. Auch alte Bauernweisheiten,  Schaustücke wie die Fänge oder Schnabel eines Mäusebussards oder eine Sammlung an Schneckenhäusern sind Teil vom Waldlehrpfad Puch.
  • Kurzweilige Ergänzungen in Form von kleinen Rätseln und Geschicklichkeitsübungen versprechen noch mehr Abwechslung am Waldlehrpfad Puch.
  • Zusätzlich zu den Stationen gibt es nicht nur unzählige Nistkästen für die Vogelwelt sowie ein richtiges Ameisenschutzgebiet, das die Kinder durch speziell errichtete Gehwege auf Stelzen aus nächster Nähe bewundern können.

Richtig interessant und auch lustig war das Wandern! Da war zum Beispiel eine Station, bei der gab es ein Pechhäferl und man hat Interessantes über die Harzgewinnung erfahren. Die Schneckenhäuser waren auch total unterschiedlich und süß, nur bei den Skeletten der Tierschädeln, da hat mich etwas gegruselt. Diese Station hat wiederum Willi total fasziniert!

Angebote in der Nähe vom Waldlehrpfad in Puch

  • Führungen, auch zu Themen wie Brot backen oder Schnaps brennen
  • Kreisgrabenanlage aus dem 5. vorchristlichen Jahrtausend
  • Radweg Rivaner


4.538 mal angeklickt
E-mail an die Redaktion: zuletzt aktualisiert am 05.04.2016

Wo findest du diesen Tipp?


2014 Puch bei Hollabrunn
Puch 4



Route planen