zur Rawuza-Ausflugstipps-Startseite 

Afrika-Tage auf der Donauinsel in Wien

Kamelritt bei den Afrika Tagen auf der Donauinsel in Wien



Alljährlich entsteht auf der Donauinsel in Wien ein afrikanisches Zeltdorf - Familien mit Kindern genießen das Afrika-Tage-Festival mit allen Sinnen

Ob Eltern und Kinder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Afrika-Tagen in Wien anreisen oder mit dem Auto – schon von weitem sind die Zelte zu sehen. Voller Vorfreude spazieren die Familien von der Öffi-Station oder dem Parkplatz Richtung Afrika. Je nach Windverhältnissen weht es schon erste Essensdüfte über die Donauinsel und/oder wummert die afrikanische Musik den großen und kleinen BesucherInnen entgegen.

Wissenswertes für Familien bei den Afrika-Tagen in Wien

  • Das Motto der Afrika-Tage lautet "Afrika bewegt uns alle".
  • Demgemäß wird das Festival als ein „Fest mit afrikanischem Esprit, viel Musik, Tanz, internationalen Künstlern und einem bunten Basar“ angepriesen.
  • Und genau das bekommen die Familien auf der Wiener Donauinsel dann auch geboten.
  • Nach dem Eingang schlendern Eltern und Kinder erst einmal gemächlich an den farbenfrohen Afrika-Ständen entlang. Kunsthandwerk wechselt sich ab mit Kleidung aus den unterschiedlichsten afrikanischen Ländern. Schmuck aus Naturmaterialien ist genauso zu entdecken wie afrikanische Möbel oder Musikinstrumente.
  • Begleitet werden die Familien bei ihrem Spaziergang über den afrikanischen Basar oft von rhythmischen, musikalischen Klängen. Von 11 bis 23 Uhr kann an den Ständen gefeilscht und gekauft werden.
  • Auf dem Weg Richtung Bühne gustieren Groß und Klein bei den Gastroständen. Oft teilen sich Eltern und Kinder eines der afrikanischen Gerichte, um dann gemeinsam auch noch andere Speisen kosten zu können.
  • Dem abwechslungsreichen afrikanischen Musikprogramm lauschen Eltern und Kinder direkt vor der großen Bühne oder gemütlich essend im Gastro-Bereich. Von dort gibt es einen guten Ausblick auf die Bühne.
  • In der Nähe des Sahara-Zeltes finden täglich von 14-16 Uhr Trommelsessions auch für Kinder mit Bamgbola Ambali aus Nigeria statt (Trommeln mitbringen oder vor Ort ausleihen).
  • Folkloreshows und afrikanische Thementage wechseln sich bei den Afrika-Tagen ab.
  • Beim kostenlosen Kinderprogramm tauchen die Kinder in die afrikanische Welt ein: Die Bastel- und Musikworkshops sind gut besucht. http://wien.afrika-tage.de/kinderprogramm/
  • Das Kinder-Zelt ist von Montag bis Freitag von 14-18 Uhr und am Samstag und Sonntag von 11-18 Uhr geöffnet.
  • Zum Kinderprogramm zählen auch noch Kinderschminken (gegen eine freiwillige Spende) und Pony- oder Eselreiten.
  • Bei den Afrika-Tagen sollen laut Veranstalter Brücken gebaut werden zwischen den Völkern. Und genau das gelingt Jahr für Jahr: Eltern und Kinder bekommen einen Eindruck von der afrikanischen Lebensweise, Kultur und Gastfreundschaft.
  • Durch die Zusammenarbeit mit und Infostände verschiedener Hilfsorganisationen wird aber auch aufgezeigt, dass der afrikanische Kontinent mit zahlreichen Problemen zu kämpfen hat.

An den Ständen gibt es immer wieder etwas, das ich haben will. Es macht mir einen riesigen Spaß, den Preis runterzuhandeln. Meine Eltern staunen nicht schlecht, wie gut ich das kann. Super finde ich, dass man so viele unterschiedliche afrikanische Speisen kosten kann.

Besucher-Infos und Tipps für die Afrika-Tage in Wien:

  • Das Afrika-Tage-Gelände in Wien umfasst über 40.000 m².
  • Das afrikanische Zelt-Dorf wird auf der Donauinsel zwischen Floridsdorfer- und Brigittenauer-Brücke aufgebaut, ca. 200 m stromabwärts nach der Nordbahnbrücke/U6 Brücke.
  • Öffentlich ist es mit der U6 und den Straßenbahnlinien 31 und 33 erreichbar.
  • Freier Eintritt an den Charity-Days (21.8., 28.8., 4.9. und 5.9.2017). Um freiwillige Spenden für Hilfsorganisationen wird gebeten.
  • Afrikanischer Basar
  • Gastrostände
  • Musikprogramm
  • Kinderprogramm
  • Vorträge, Lesungen und Infostände
  • Hunde dürfen mit Beißkorb und Leine mit.
  • Die Afrika Tage auf der Wiener Donauinsel finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt.


740 mal angeklickt
E-mail an die Redaktion: zuletzt aktualisiert am 07.05.2017
von Thomas Böhm

Wo findest du diesen Tipp?


1210 Wien
Donauinsel/Floridsdorfer Brücke



Route planen